Gemeinsame Suche nach Lösungen

Mit dem Smartband-Projekt wurden im Jahr 2019 erste Schritte in Richtung Digitale Musikschule gemacht – seit Mitte März beraten Lehrkräfte in verschiedenen Arbeitsgruppen in Video-Konferenzen, welche Unterrichtsformen die Kreismusikschule ihren Schülerinnen und Schüler in der aktuell äußerst kritischen Zeit anbieten kann.

Positive Rückmeldungen von Eltern wie SchülerInnen bestärken das engagierte Kollegium! Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.

(Stand vom 31.3.2020)

Erste Erfahrungen

Aktuell arbeiten unsere Musiklehrkräfte mit Engagement an Wegen, ihren Schülerinnen und Schülern Freude am Muszieren und die gewohnte pädagogische Begleitung zu erhalten. Dabei haben gut 30 Kollegen heute Erfahrungen in einer großen Video-Konferenz ausgetauscht – einige Punkte sind hier für Sie zusammen gefasst:

  • Arbeitsgruppe EMP (Musikalische Frühförderung): Kleine Videos sind im Werden für Eltern-Kind-Kurse als Anleitung für Musik mit den Kleinen zu Hause, geplant sind auch Lieder des Projektes “Singen ohne Grenzen”, die Musikpädagoginnen arbeiten an Konzepten für Kurse der Musikalischen Früherziehung. (Brita Lange-Kauth und Claudia Günter)
  • Instrumental/Vokal/Rock-Pop: Fünf Lehrkräfte berieten über technische Fragen (welches Medium, welcher Kanal ist sinnvoll?) und Didaktisches im online-Unterricht (welche Ansätze funktionieren?), wichtig seien Handreichungen, Tipps und Zeitpläne für SchülerInnen und Eltern, Schlagzeug-Unterricht ist für Start vorbereitet (Dirk Carstens)
  • Instrumental/Vokal: Erste online-Stunden brachten unterschiedlich gute Ergebnisse je nach Übertragungsleistung der Netze (Arno Panske)
  • Kooperationen/Ensemble: Einzelunterricht hat schon gut funktioniert, Suche nach technischen Lösungen für Gruppen-Situation mit mehreren online-Teilnehmern (z.B. Klassenunterricht, Chor-Proben) (Sabine Lempelius)
  • Chor/Orchester: Erste Chor-Probe online, Erfolg hängt von Technik-Affinität der SchülerInnen und der Stabilität der Netzleitungen ab (Björn Mummert)

Wir arbeiten weiter an Lösungen, bis wieder persönlicher Unterricht 1:1 möglich ist!
(Schleswig, 24.3.2020)

Kollegium der Kreismusikschule bei der 2. großen Video-Konferenz am 24.3.2020

Wir bieten online-Unterricht

Dirk Carstens . open-handes-play

Dirk Carstens (Schlagzeug)

Patrice Chopard

Patrice Chopard (Gitarre +)

Violinen-Lehrerin Natalie Gadow

Natalie Gadow (Violine)

Gitarrenlehrer Tenghuang Hong in Schleswig

Tenghuan Hong (Gitarre)

Matthias Huschke (Gitarre +)

Musiklehrerin Alina Möller

Alina Möller (Violine +)

Willi Neu

Willi Neu (Trompete)

Hier fehlt uns leider ein passendes Bild

Elke Otterpohl (Blechbläser +)

Merike Palisaar (Querfl., MFE)

Bezirksleiter Arno Panske

Arno Panske (Blechbläser +)

Bernd Schuster

Bernd Schuster (Drumset)

Hanne Trautmann

Hanne Trautmann (Klavier, MFE)

Links zum Thema Musikunterricht online

Für unsere Musiklehrkräfte recherchieren wir – folgende Seiten können weiter führen:

  • www.motivation-musikpaedagogik
    Über diesen Podcast: In Zeiten des Corona-Virus sind viele MusikerInnen von Konzertabsagen und Honorarausfällen betroffen. Zudem schließen die (Musik-)Schulen und Akademien. Das stellt uns einerseits vor die Frage, wie wir unsere SchülerInnen auch über die wochenlange Zwangspause mit Input versorgen können und auch, was wir als Musikpädagogen mit der gewonnenen Zeit anfangen können. Kristin Thielemann & Max Gaertner, beide Musiker, Autoren und passionierte Musikpädagogen, nehmen sich dieser Frage an.
    (Text aus der Website des Podcasts)
  • forschungsstelle.appmusik.de
    Forschungsstelle Appmusik: Von den Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie sind auch Musikschulen sowie private Vokal- und Instrumentalpädagog*innen betroffen. Kindern wird beispielsweise der Besuch öffentlicher und privater Bildungseinrichtungen von der Landesregierungen untersagt. Zu erwarten ist, dass alle Schulen in ganz Europa sukzessive diese Woche vorrübergehend geschlossen werden. Dieser Beitrag soll zu allererst zu einer Beruhigung bei Lehrkräften beitragen. Es werden organisatorische, technische und pädagogische Ansätze zum Thema „Gesangs- und Instrumentalunterricht per Videochat“ anhand von Erfahrungen aus der Praxis dargestellt.
    (Matthias Krebs 16.3.2020)
  • www.youtube.com (Kulturmanagement Network)
    Die Vorstellung, zu einem Kulturthema einen Podcast zu produzieren, schreckt erstmal ab. Die wenigsten Kultureinrichtungen verfügen schließlich über ausgebildete Radiosprecher*innen oder ein Tonstudio. Müssen sie aber auch nicht! Im 78. Treffpunkt Kulturmanagement zeigt Matthias Stier, dass es weder teure Technik noch perfekte Voraussetzungen braucht, um einen eigenen Podcast zu starten.
    (Einführungstext bei Youtube – Matthias Stier 18.3.2020)
  • join.slack.com/t/ms-unterricht-online
    Lehrerportal bei “slack”: Instant Messenger Dienst: Slack-Workspace musikschulunterricht-online
  • https://jitsi.org
    Alternatives Video-Programm .. Multi-platform, open-source video conferencing: At Jitsi, we believe every video chat should look and sound amazing, between two people or 200. Whether you want to build your own massively multi-user video conference client, or use ours, all our tools are 100% free, open source, and WebRTC compatible (Text von Website)
  • www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/musiker-zwischen-frust-und-lust
    Artikel von Achim Messerschmidt vom 23.3.2020 im SHZ: Ein Tablet, daneben der Notenständer …
  • www.musikschule.bremen.de
    Unter dem Motto “Kreativ sein” bietet die Musikschule Bremen (Mitglied im Verband deutscher Musikschule) eine Fülle kreativer Ideen für Schülerinnen, Schüler und Eltern.

Online-Unterricht in der “heißen” Testphase

(Stand: 31.3.2020)