Wenn hochbegabte und besonders motivierte Musikschülerinnen und -Schüler für sich in Erwägung ziehen, ihr Hobby zum Beruf zu machen, kann die SVA (Studienvorbereitende Ausbildung) eine Hilfe sein, sich optimal auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorzubereiten.

Dieses Angebot umfasst

  • einen wöchentlichen Einzelunterricht von 60 Minuten im Hauptfach
  • 45 Minuten Einzelunterricht im Nebenfach
  • 60 Minuten Gruppenunterricht im Fach Theorie (Gehörbildung, Satzlehre, Musikgeschichte u.a.)
  • Ergänzt wird dieser Unterricht durch zentrale Schwerpunktmaßnahmen auf Landesebene z.B. in Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Lübeck

Teilnehmende Schüler zahlen für das gesamte Angebot den regulären Beitrag für das Hauptfach (60 Minuten Einzelunterricht) und das Nebenfach (45 Minuten) laut Engeltordnung. Das Nebenfach wird über den Landesverband der Musikschulen bezuschusst in der Höhe von 75 Euro (Stand 2017).

Weiterhin sind folgende Punkte wichtig

  • Von den SVA-Teilnehmern wird engagierter Einsatz und aktive Beteiligung am musikalischen Leben ihrer Musikschule (zum Beispiel in Orchestern) erwartet.
  • Die Teilnahme an zentralen SVA-Veranstaltungen ist verpflichtend, z.B. Kammermusikwochen, Theorie-Wochenenden, Konzerte.
  • Das Einverständnis der Nutzung persönlicher Daten wird erwartet: Adresslisten, Konzertanfragen, Ensembleprojekte, Fahrgemeinschaften usw. Insbesondere zählt hierzu auch das Einverständnis für die Verwendung von Bild- und Tonaufzeichnungen zu Zwecken der Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit in Printmedien und Internet.
  • Ausfertigung eines jährlichen Lernberichts. Die aktive Mitwirkung der Hauptfachlehrer bei den SVA-Maßnahmen wird gewünscht.
  • Die Aufnahmekapazität in SVA-Förderung ist begrenzt und es gibt unter Umständen Wartelisten. Zweimal jährlich finden zentrale Aufnahmetests für AnwärterInnen, die von ihren Musikschulen vorgeschlagen werden, statt.

Homepage des Landesverbandes der Musikschulen Schleswig-Holstein

Information und Anmeldung

Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
Tel.: 04621 960 118
Fax: 04621 960 130
E-Mail: KMS@kultur-schleswig-flensburg.de