DrumsetBeschreibung:
Das Schlagzeug (oder auch Drumset) besteht aus mehreren Rhythmus-Instrumenten wie Stand-Tom, Snare Drum, Hi-Hat, Ride- und Crash-Becken, kleine Tom, Bass-Drum und einem Hocker für den Musiker, der Sticks, Besen und anderes in den Händen führt . Das Drumset kann um viele Percussions-Elemente erweitert werden.
Einstiegsalter:
Je nach Körpergröße ca. ab 10 Jahre.
Leihinstrumente:
Ein eigenes Drumset zum Vertiefen zu Hause ist sinnvoll, Entleihung von E-Drumsets nur sehr begrenzt nach Rücksprach mit der Fachbereichsleitung möglich.
Musikalischer Einsatz:
In Popshop-Bands und Bigband.


Bitte nutzen Sie gern unsere Anmeldung:
online-Anmeldung

Lehrkräfte für das Fach Schlagzeug:

Lehrkraft für Schlagzeug Rhythmus-Projekte Schul-Kooperationen Unterricht in Mittelangeln-Satrup Süderbrarup Kontakt: 04621 960 118 04621 960 130 kms@kultur-schleswig-flensburg.de

Zu den Details

– Schlagzeug
– Popshop-Projekte
– Bläserklassen

Zu den Details
Musiklehrer Ivo Igaunis

– Saxofon
– Klarinette
– Ensemble
– Bläserklassen
– Schlagwerk

Zu den Details

– Schlagzeug
– Band-Arbeit

Zu den Details
Bezirksleiter Arno Panske

– Leitung Bezirk Kappeln
– Instrumenten-Karussell
– Waldhorn
– Horn
– Posaune …

Zu den Details
Sabine Schmitt

– Schlagzeug
– Schlagwerk Orchester
– Marimbaphon
– Pauken
– Instrumenten-Karussell

Zu den Details
Bernd Schuster

– Schlagzeug
– Schlagwerk Orchester
– Marimbaphon

Zu den Details
Till Stade

– Gitarre
– E-Gitarre
– Schlagzeug

Zu den Details
Thies Thomsen

– Trompete
– Blechblasinstrumente
– Holzblasinstrumente
– Bläserklassen

Zu den Details
Schlagzeuglehrer Mario Wissmann

– Schlagzeug
– Schulkooperationen

Zu den Details

Lesetipp

Schlagzeug-Spiel trainiert das Gehirn effizient

Ende 2019 zog eine Studie zur Wirkung von Schlagzeug-Spiel auf das Gehirn interessante Ergebnisse – in den hier zum Lesen angebotenen Seiten schreiben die Forscher eingangs:

Menschen, die jahrelang regelmäßig Schlagzeug spielen, unterscheiden sich in Hirnstruktur und -aktivität von unmusikalischen Menschen. Die Ergebnisse einer neuen Studie von Bochumer Forschern deuten darauf hin, dass Schlagzeuger weniger, aber dafür dickere Fasern im Hauptverbindungstrakt zwischen den beiden Hirnhälften besitzen. Außerdem sind ihre motorischen Hirnareale effizienter organisiert. Zu diesem Schluss kommt ein Forschungsteam um Dr. Lara Schlaffke vom Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum und Privatdozent Dr. Sebastian Ocklenburg von der Arbeitseinheit Biopsychologie der Ruhr-Universität Bochum nach einer Studie mit der Magnetresonanztomografie (MRT). Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift Brain and Behavior veröffentlicht, online seit dem 4. Dezember 2019. (…)

Mehr unter: 2019-Dez. Ruhr Universität Bochum – Presseinformation (pdf)