Start am 16.1.2020 in Schleswig mit Kindern und Erzieherinnen der Kita Stadtfeld im Saal der Kreismusikschule

Kinder zur Musik im Kreis Schleswig-Flensburg

In enger Kooperation mit dem Team vom “musiculum Mobil” aus Kiel und unseren Musiklehrkräften geht die Kulturstiftung in diesem Jahr direkt in zehn Kindertagesstätten und zehn Gundschulen. Wenn in den nächsten Wochen der gelbe, bunt bemalte Kastenwagen vor dem Kindergarten hält, bauen die Musikpädagogen Reinhard Conen und Mareike Irsigler sowie Zoe Rode (FSJ Kultur) und Naomi Montero Suero (Praktikantin) vom “musiculum” Kiel  zunächst einmal ein enorme Vielfalt an Musikinstrumenten und Klang-Objekten auf.

Nach fröhlichen einführenden Liedern und kindgerechten Erklärungen zu Funktion und Spielweise der Instrumente laden sie dann alle Teilnehmer zum Selbst-Probieren ein: Sie können einen spielerischen  Zugang zur Musik finden und erleben oft erstmals, wie eine Geige gehalten und gespielt wird, welche Töne Darbukas, Trompeten und vieles andere mehr von sich geben können.

Musikpädagoge Reinhard Conen und Zoe Rode vom “musiculum Mobil” Kiel

Wie entsteht dieser Klang? Wie fühlen sich die Töne überhaupt an, wenn du mitten in der Klangwiege liegst? Wie heißt das exotisch aussehende Instrument? Das kurzweilige Programm des “musiculum Mobils” macht Kinder und ErzieherInnen neugierig auf Musikinstrumente – und das Erforschen und eigenständige Erzeugen von Klängen!



Diese Termine sind vorbereitet:

  • 16. Januar 2020: Einführung mit Kindern der Kita Stadtfeld Schleswig im Saal der Kreismusikschule
  • 20. Januar 2020: Besuch des “musiculum Mobil” in Grundschule Gelting mit KMS-Lehrkraft Arno Panske
  • 30. Januar 2020: “musiculum Mobil” in Kindertagesstätte Erfde mit Claudia Günter
  • 13. Februar 2020 von 9-10:30 Uhr sowie 10:45-12:15 Uhr: “musiculum Mobil” in der ‘Nordlicht-Grundschule’ Süderbrarup mit Arno Panske und Eva Rönnau
  • 19. Februar 2020: “musiculum Mobil” in Grundschule Oeversee mit Johanna Geißler-Kako (unter Vorbhalt)
  • 26.2.2020: “musiculum Mobil” in Grundschule Sterup mt Arno Panske
  • 9.3.2020:  in der Kita Kieholm, Hasselberg mit Merike Palisaar
  • 18.3.2020:  in der Kita ‘Wirbelwind’ Böklund mit Evelin Lutzke (unter Vorbehalt)
  • 19.3.2020:  in der Kita ‘Siebensterin’ Steinbergkirche mit Brita Lange-Kauth
  • 29.4.2020: in der Grundschule Schafflund mit Johanna Geißler-Kako
  • 4.5.2020: in der ‘Regenbogen-Grundschule’ Mittelangeln-Satrup mit Ulrich Matthaei
  • 12.5.2020:  in der Kita Struxdorf mit Ulrich Matthaei
  • 27.5.2020:  in der ‘Gorch-Fock-Grundschule’ Kappeln-Ellenberg mit Merike Palisaar

Weitere Termine nach den Sommerferien:

  • “musiculum Mobil” in der ‘Eichenbach-Grundschule’ Eggebek mit Johanna Geißler-Kako
  •  in der Dänischen Grundschule Sörup mit Ulrich Matthaei
  •  in der Grundschule Kropp
  •  in der Kita Bergenhusen
  •  in der Kita Treia
  • weitere folgen noch

 

“musiculum Mobil” am 20.1.2020 in der Grundschule Gelting

Kultur in die Fläche

Mit dieser musikalischen Besuchsreihe startet die Kulturstiftung ihr neues Projekt ‘Kultur in die Fläche’: In Kindergärten und Grundschulen wird die Umsetzung eines flächendeckenden kulturellen Angebotes im Kreis Schleswig-Flensburg realisiert. Mehr Informationen beispielsweise zu Geschichte und Vernetzung der Kulturstiftung des Kreises auf den Seiten:


 

Das “musiculum Mobil” ist ein Projekt der Kinder- und Jugendstiftung Jovita.

‘Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrer kulturellen, religiösen und sozialen Herkunft durch kreative Bildungsangebote positive Impulse für ihre Persönlichkeitsentwicklung geben – das ist das Ziel der Stiftung Jovita. Zu besseren Zukunftsperspektiven zählen ein gestärktes Selbstwertgefühl ebenso wie Verantwortungsbewusstsein, soziale Kompetenz und Offenheit für Vielfalt.

Um die Potenziale und Interessen junger Menschen zu wecken und zu fördern, hat Jovita zwei große Leuchtturmprojekte als Bildungsinitiative realisiert: die gelbe Villa in Berlin (www.die-gelbe-villa.de) und das musiculum in Kiel. Mit außerschulischer Projektarbeit sowie bewusst weitestgehend kostenfreien Nachmittags- und Ferienprogrammen leisten beide Häuser einen wertvollen Beitrag zu mehr Chancengleichheit und Teilhabe.

Seit 2015 organisieren sie zusätzlich Angebote für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung mit dem Schwerpunkt Integration.’

Weitere Informationen auf den Websites:

Das musiculum MOBIL ist ein großer, bunter Transporter, der mit Musikinstrumenten, Spielen und Klangexponaten ausgestattet ist. Ausprobieren der Instrumente steht ebenso im Fokus wie die Vermittlung von Wissen: Wie heißen die Instrumente? Wie entstehen Klänge?

Das musiculum MOBIL ist ein großer, bunter Transporter, der mit Musikinstrumenten, Spielen und Klangexponaten ausgestattet ist. Ausprobieren der Instrumente steht ebenso im Fokus wie die Vermittlung von Wissen: Wie heißen die Instrumente? Wie entstehen Klänge?


 

“musiculum Mobil” am 13.2.2020 mit Musikpädagogin Mareike Irsigler (Mitte) in der Nordlicht-Grundschule Süderbrarup